Der Einstellungstest: die letzte Hürde

Ein Einstellungstest stellt eine Hürde dar, die nicht leicht zu nehmen ist. Damit du auf so eine Situation vorbereitet bist, beantworten wir dir hier die wichtigsten Fragen zum Thema. Außerdem erhältst du auch noch andere nützliche Tipps und Hinweise, damit dein Einstellungstest ein Erfolg auf ganzer Linie wird.

Ein Einstellungstest ist eine ernstzunehmende Hürde auf dem Weg zum Ausbildungsplatz
Einstellungstest | (c) Fotolia.com / John Smith

Wozu dienen Einstellungstests?

Einstellungstests werden von Firmen und Unternehmen veranstaltet und dienen vor allem dazu, herauszufinden, ob du für einen bestimmten Beruf geeignet bist und die hierfür nötigen Fähigkeiten und Kompetenzen mitbringst. Der potentielle Arbeitgeber kann so die Stärken und Schwächen der Bewerber in Erfahrung bringen und dabei auch im direkten Vergleich sehen. Auf diese Weise lässt sich zeigen, welche Bewerber die besten Voraussetzungen und Vorkenntnisse besitzen und somit für den Job am ehesten in Frage kommen.

Was prüfen die Einstellungstests ab?

Die Einstellungstests sind unterschiedlich konzipiert und oftmals ganz verschieden aufgebaut. Was genau abgefragt wird, das hängt dabei insbesondere von dem Beruf ab, für den du dich bewirbst. Allerdings gibt es auch Themenbereiche, die ganz unabhängig vom angestrebten Berufsfeld grundsätzlich geprüft werden, da sie von elementarer Bedeutung sind und für die Ausführung einer jeden Tätigkeit benötigt werden. Verlangt (und somit auch abgeprüft) werden dabei meist die folgenden Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Motivation
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Allgemeinwissen
  • Grammatik- und Rechtschreibkenntnisse
  • Angewandte Mathematik
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • berufsspezifisches Wissen
  • logisches und räumliches Denken
  • Kreativität
  • sprachliche Ausdrucksfähigkeit
  • Aufmerksamkeitsfähigkeit
  • Erinnerungsvermögen

Welche Dinge gilt es zu beachten?

Zunächst einmal: Ein Einstellungstest ist kein Grund zur Panik! Natürlich hat man nicht jeden Tag eine solche Prüfung zu bewältigen, dennoch ist diese kein Ding der Unmöglichkeit. Bleibe während des Tests und auch im Rahmen der Vorbereitung also ganz ruhig und gelassen – du kannst das schaffen!
Auch wenn du während des Tests in Zeitnot geraten solltest, ist dies noch längst kein Grund, beunruhigt zu sein. Die Einstellungsprüfungen sind sogar so gestaltet, dass es unmöglich ist, alle Fragen beantworten zu können. So soll dein Verhalten unter Zeitdruck und in besonders stressigen Situationen auf die Probe gestellt werden. Daher ist es aber auch ratsam, sich nicht zu lange mit einer Frage aufzuhalten. Arbeite dich möglichst schnell, aber dennoch mit voller Konzentration durch die Aufgaben. Solltest du dir mal nicht ganz sicher sein, höre einfach auf dein Bauchgefühl und gehe weiter zur nächsten Frage. Auf diese Weise verschwendest du nicht zu viel von deiner Zeit, denn diese ist in den Tests meist rar und sehr eng bemessen.
Genau lesen ist ein absolutes Muss. Denn nur, wer die Fragestellungen richtig liest und versteht, kann auch die passende und korrekte Antwort geben. Lies die Fragen deshalb genau und konzentriert durch – ein bloßes Überfliegen reicht hier nicht aus!

Wo und wie kann ich üben?

Übung macht natürlich auch bei Einstellungstests den Meister. Deshalb ist es nützlich zu wissen, wie und wo du dich auf diese vorbereiten kannst. Das Internet ist hierfür wahrscheinlich die beste Anlaufstelle. Denn dort findest du nicht nur eine besonders große Menge an Übungsmaterial, sondern kannst dieses auch noch ganz kostenlos nutzen. Außerdem kannst du online Einstellungstests für deinen jeweiligen Wunschberuf finden. Auf diese Weise kannst du recht konkret erfahren, was auf dich zukommen wird und was von dir verlangt wird. Eine gute und gründliche Vorbereitung ist somit einfach zu bewerkstelligen.

einstellungstest.plakos.de

ausbildung-me.de/bewerbung/einstellungstest

Wenn du alle hier vorgestellten Tipps und Tricks befolgst, ein wenig nach vorhandenen Einstellungstest zum Üben im Internet suchst und dich auch ansonsten entsprechend vorbereitest, dann dürfte bei deinem Einstellungstest nichts schiefgehen. Wir wünschen dir auf jeden Fall viel Glück und Erfolg – und vielleicht arbeitest du ja schon bald in deinem Wunsch-Ausbildungsberuf!

 

Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...